Sozialtherapie

Es stehen 14 Plätze für Frauen und Männer in familiärer Atmosphäre zur Verfügung

Die folgenden verschiedenen therapeutischen Wirkungsfelder und Werkzeuge erlauben es, gezielt und individuell auf die Einzelnen einzugehen:

 

Einzelgespräche

Alle Klientinnen und Klienten erhalten eine Bezugsperson, mit welcher regelmässige Gespräche stattfinden. Im Vordergrund steht die praktische Alltagsbewältigung, Unterstützung von Administrativem und die Bearbeitung von Lebensthemen zur Ergänzung und Unterstützung externer Therapie.

 

Gruppengespräche

In regelmässigen Gruppengesprächen lernen die Klientinnen und Klienten sich auszudrücken und eigene Anliegen zu formulieren. Zwischenmenschliche Konflikte können angesprochen und eine gemeinsame Lösung gesucht werden. Wir setzen uns regelmässig mit folgenden Themen auseinander:

  • Auswirkungen verschiedener Krankheitsfelder
  • Alltagsrelevante Entspannungsformen (PMR, MBSR)
  • Erlernen und Einüben sozialer Kompetenzen
  • Auswirkung von Stress auf die psych. Gesundheit
  • Gesunde Ernährung
  • Soziale Themen wie: Abstinenzthemen, Sozialversicherungen, Steuererklärung, Politisches Engagement etc.

 

Gemeinschaftliches Leben
Das Zusammenleben und lebenspraktische Fähigkeiten können im Alltag eingeübt werden. Ebenso ist die Gemeinschaft ein Ort, wo Annahme und Zugehörigkeit gelebt wird und jede Person wichtig ist.


Zusammenarbeit mit Angehörigen
Oft ist es wichtig, dass nicht nur die Klientin und der Klient als einzelne Person, sondern auch die familiäre Umgebung und Beziehung in gemeinsamen Gesprächen miteinbezogen werden.

 

Christliche Spiritualität
Sinn- und Identitätsfragen, Fragen nach Gott, werden in der Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben und anderen Religionen diskutiert. Der Glaube wird als eine positive, stärkende Kraft in den Therapieprozess mit einbezogen.

 

Arbeitstherapie
Die Arbeitstherapie umfasst ca. 25 Stunden in der Woche. Die Klientinnen und Klienten halten sich während der Therapiezeit in verschiedenen Arbeitsbereichen auf. Die Arbeitsplätze stehen unter arbeitstherapeutischer und fachlich ausgewiesener Begleitung.

 

Gruppenaktivitäten / Freizeitgestaltung
Für die Freizeitgestaltung werden einerseits Gruppenangebote gemacht, andererseits werden die Klientinnen und Klienten in der persönlichen Freizeitgestaltung gefördert. Nebst dem geselligen Beisammensein bei Gesellschaftsspielen und gemeinsamen Unternehmungen achten wir auch auf eine ausgewogene sportliche Betätigung.  Es werden sportliche Aktivitäten wie Volleyball, Gymnastik, Walken, Radfahren, Klettern etc. angeboten. Lager im In- und Ausland runden das Angebot ab.

 

Weitere Infos:
Betreuungskonzept